Finanzsenatorin Karoline Linnert: Beim Papiersparen Vorbild sein

„Auch in Zeiten digitaler Medien ist der Papierverbrauch in Deutschland hoch. Jedes Jahr werden in Deutschland 20 Millionen Tonnen Papier verbraucht, das sind 250 kg pro Bürgerin und Bürger.

Für uns in Bremen spielt der verantwortungsvolle Umgang mit der Ressource Papier eine wichtige Rolle. Zwar hat die Bremer Kernverwaltung im Jahr 2015 insgesamt 58.829.500 Blätter Din A4-Papier verbraucht. Über 90 Prozent davon bestand aber immerhin aus Recyclingpapier. Auch die Bremer Schulen haben zu über 90 Prozent Recyclingpapier genutzt.

Als Finanzsenatorin bin ich für die Beschaffung der öffentlichen Hand zuständig. Mir liegt sehr am Herzen, dass wir in der öffentlichen Verwaltung möglichst nachhaltig wirtschaften und unsere natürlichen Ressourcen schonen. Deshalb spielt das Thema Recycling-Papier für mich eine wichtige Rolle. Die Initiative Pro Recyclingpapier hat festgestellt, dass Bremen – bei einem Gesamtverbrauch von gut 110 Millionen Blättern Papier in der Bremer Verwaltung, den Schulen und allen Hausdruckereien im Jahr 2015 – durch den Einsatz von Recyclingpapier (rund 100 Mio. DIN A4-Blätter, also gut 90 Prozent) im Vergleich zu Frischfaserpapier rund 16 Millionen Liter Wasser und ungefähr 3,3 Millionen Kilowattstunden Energie gespart hat.

Noch wichtiger ist es aber, Papier zu sparen. Wir wollen den Druck auf wertvolle Ökosysteme vermindern, noch mehr Wasser und Energie sparen und so das Klima entlasten. Wir wollen Vorbild sein. Außerdem sparen wir im Haushaltsnotlageland Bremen auf diese Weise auch finanziell: bei Einkauf, Druck, Transport und Lagerung von Papier.

Durch die Nutzung eines elektronischen Dokumentenmanagementsystems benötigen wir weniger Papier: Wir ersetzen, wo es möglich ist, die Papierakte durch eine elektronische Akte. Und wenn doch einmal Texte ausgedruckt oder kopiert werden müssen, setzen wir auf die Duplex-Voreinstellung bei Druckern und Kopierern und bedrucken standardmäßig Vorder- und Rückseite.

So leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Das Projekt „Bremen spart Papier!“ fördert dieses Anliegen und gibt wertvolle Anstöße dazu.“

Karoline Linnert

Senatorin für Finanzen
der Freien Hansestadt Bremen